PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Dimethylfumarat

Dimethylfumarat wird zur Behandlung der Schuppenflechte eingesetzt (Landeck et al. PMID: 29574575) und zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (English et al. 2015 PMID: 25846320). Es hemmt die Proliferation von Keratinozyten, möglicherweise bedingt durch einen vorübergehenden Anstieg der intrazellulären Ca2+-Konzentrationen. Als Wirkmechanismus bei Multipler Sklerose wird angenommen, dass die Effekte primär durch die Aktivierung des Nuclear factor (ery throid-derived 2)-like 2 (Nrf2)-Transkriptionswegs vermittelt werden. Sehr häufige UAW sind Gesichtsrötung und Hitzegefühl (Flush), Lymphopenie (ca. 50 % der Patienten), leichte Leukopenie (ca. 11 % der Patienten) und Durchfall. Gelegentlich kommen Müdigkeit und Benommenheit vor (https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Dimethyl-fumarat_22210).

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N07XX09

Handelsnamen

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.