PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Pimozid

Pimozid ist zugelassen zur Behandlung chronischer Psychosen des schizophrenen Formenkreises. Es wird vor allem in der Langzeitbehandlung verwendet, um erneuten psychotischen Schüben mit Wahnvorstellungen oder Halluzinationen vorzubeugen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Pimozid gehören Schlafstörungen, Depressionen, Ruhelosigkeit, Schwindel, Somnolenz, Hyperhidrose, erektile Dysfunktion, Nykturie und Pollakisurie sowie Kopfschmerzen. Selten sind Herzrhythmusstörungen infolge eines verlängerten QT-Intervalls, Torsades de Pointes, ventrikuläre Tachykardien und Arrhythmien einschließlich Kammerflimmern und Herzstillstand (https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Pimozid_1699)

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N05AG02
DrugBank DB01100
CAS 2062-78-4
PubChem 16362

Handelsnamen

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.