PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Omeprazol

Omeprazol wird zur Therapie von Magen-Darm-Erkrankungen sowie zur Ulkus-Prophylaxe bei NSAID-Therapie eingesetzt. Es wird über den Dünndarm aufgenommen und in den Canaliculi der Parietalzellen im Magen in seine aktiven Metaboliten umgewandelt. Diese inaktivieren die Protonen-Kalium-ATPasen in der Magenschleimhaut irreversibel. Da sie zusätzlich nicht membrangängig sind, verbleiben sie in den Canaliculi. Dadurch wird weniger Magensäure gebildet und der pH-Wert im Magen steigt an. So können die Magenschleimhautzellen ihre schützende Schleimschicht wieder aufbauen. Häufige UAW sind Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Verstopfungen, Durchfall, Blähungen, Übelkeit/Erbrechen.

Aktivität Prodrug
ATC-Code A02BC01
DrugBank DB00338
CAS 73590-58-6
PubChem 4594

Handelsnamen

Literaturangaben

(373) Interaktionen wurden gefunden, davon:

CAVE, Kombination mit Risiko einer schwerwiegenden Interaktions-UAW (1)
Kombination mit erhöhtem Risiko einer Interaktions-UAW (208)
Kritische Kombination bei Risikopatienten (117)
Interaktion zu erwarten, jedoch bislang keine evidenzbasierten Daten zur klinischen Relevanz (19)
Kombination ohne bisher bekanntes Interaktionsrisiko (24)
Unkritische Kombination (2)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.