PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Midazolam

Midazolam ist ein Benzodiazepin mit angstlösenden, dämpfenden, schlaffördernden und krampflösenden Eigenschaften. Es wird vor allem in der Anästhesie eingesetzt, um Patienten vor operativen Eingriff zu beruhigen und während der Eingriffe zu sedieren. Typische UAW sind Müdigkeit, Verwirrtheit und Desorientiertheit, erhöhtes Sturzrisiko (Gelbe Liste und Fachinfo). Laut Benkert Hippius ,13.Auflage, hat es in der psychiatrischen Pharmakotherapie keine Indikation als Hypnotikum wegen eines potentiell höheren Risikos der Abhängigkeitsentwicklung als bei anderen schlaffördernden Wirkstoffen.

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Codes N03AE02, N05CD08
DrugBank DB00683
CAS 59467-70-8
PubChem 4192

Handelsnamen

Literaturangaben

(331) Interaktionen wurden gefunden, davon:

CAVE, KOMBINATION MIT RISIKO EINER SCHWERWIEGENDEN INTERAKTIONS-UAW (113)
KOMBINATION MIT ERHÖHTEM RISIKO EINER INTERAKTIONS-UAW (31)
KRITISCHE KOMBINATION BEI RISIKOPATIENTEN (12)
INTERAKTION ZU ERWARTEN, JEDOCH BISLANG KEINE EVIDENZBASIERTEN DATEN ZUR KLINISCHEN RELEVANZ (145)
KOMBINATION OHNE BISHER BEKANNTES INTERAKTIONSRISIKO (29)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.