PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Metamizol

Metamizol ist ein Cycloxigenasehemmer zur Behandlung akuter Schmerzen nach Verletzungen oder Operationen, von Koliken, Tumorschmerzen, sonstigen akuten oder chronischen starken Schmerzen, soweit andere therapeutische Maßnahmen nicht indiziert sind und bei hohem Fieber, das auf andere Maßnahmen nicht anspricht.
Metamizol ist in mehreren Ländern Europas, den USA und weiteren Staaten nicht mehr zugelassen, da es schwere, lebensbedrohliche Komplikationen auslösen kann (Gelbe Liste). 2017 warnte die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft deshalb, trotz geringer Inzidenz (bei einwöchiger Behandlung 1,1 zu einer Millionen behandelter Patienten), erneut vor einer Agranulozytose als gefährlicher Nebenwirkung von Metamizol (Shah et al. 2019). Die Warnung wurde vor dem Hintergrund ausgesprochen, dass Agranulozytosen, wenn sie als Nebenwirkung von Metamizol auftreten, häufig tödlich verlaufen. Deshalb wird empfohlen, bei längerer Gabe von Metamizol regelmäßige Blutbildkontrollen durchzuführen und bereits bei ersten Warnsignalen einzugreifen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
DrugBank DB04817
CAS 50567-35-6
PubChem 3111

Handelsnamen

Literaturangaben

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.