PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Amiodaron

Amiodaron, ein Kaliumkanalblocker, zur Klasse III der Antiarrhythmika gehörend, wird gegen symptomatische Tachykardien bei Pat mit Herzinsuffizienz und solchen mit sonst nicht beherrschbarem Vorhofflimmern eingesetzt. Sein Metabolit, Desethylamiodaron, gebildet über CYP3A4, ist in vitro in der Lage CYP1A1, CYP1A2, CYP2C9, CYP2D6, CYP2A6, CYP2B6 und CYP2C8 zu hemmen, eine Metabolismus-abhängige Hemmung. Amidaron selbst hemmt nur relevant CYP3A4. Die Hemmeffekte können wegen der langen Halbwertszeiten von Amiodaron und seinem Metaboliten, interindivuduelle Variation zwischen 20 und 100 Tagen, lange andauern.
Sehr häufige UAW sind Mikroablagerungen an der Vorderfläche der Hornhaut des Auges (Cornea verticillata), Sehstörungen (Schleiersehen, Farbhöfe um Lichtquellen), Übelkeit, Erbrechen, Geschmacksveränderungen zu Behandlungsbeginn (Sättigungsdosis), die bei Dosisreduktion verschwinden, leichte Erhöhungen der Serumtransaminasen zu Beginn der Therapie (Normalisierung meist bei Dosisreduktion oder spontan) und Photosensibilisierung. Häufige UAW sind Akute Hepatitis mit stark erhöhten Serumtransaminasen und/oder cholestatischer Ikterus, einschließlich Leberversagen (in Einzelfällen tödlicher Verlauf), Hyper- oder Hypothyreose (Einzelfälle mit tödlichem Verlauf), extrapyramidaler Tremor, Albträume, Schlafstörungen, Bradykardie (moderat und dosisabhängig), Hypersensitivitäts-Pneumonitis, alveoläre oder interstitielle Pneumonien oder Fibrosen, Pleuritis, Bronchiolitis obliterans mit Pneumonie/BOOP (https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Amiodaron_21902).

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code C01BD01
DrugBank DB01118
CAS 1951-25-3
PubChem 2157

Handelsnamen

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.