PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Levothyroxin

Levothyroxin wird zur Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) sowie zur Therapie anderer mit Schilddrüsenfehlfunktionen einhergehender Krankheitsbilder angewendet. Es ist identisch mit dem körpereigenen Schilddrüsenhormon T4, das im Organismus in das wirksamere Schilddrüsenhormon Triiodothyronin (T3) umgewandelt wird. Levothyroxin bindet wie T3 an T3-Rezeptoren und normalisiert Symptome der Schilddrüsenunterfunktion wie ungewollte Gewichtszunahme, Müdigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Verstopfung oder Störungen des Haar- und Nagelwachstums. Überdosierungen oder individuelle Unverträglichkeiten hingegen können zu schweren Herzrhythmusstörungen, Angina Pectoris und Bluthochdruck sowie zu Fieber, Gewichtsabnahme, Erbrechen, Durchfall, übermäßigem Schwitzen und Schlaflosigkeit führen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
Synonyme L-Thyroxin
ATC-Code V04CJ03
DrugBank DB00451
CAS 51-48-9
PubChem 5819

Handelsnamen

Literaturangaben

(20) Interaktionen wurden gefunden, davon:

KOMBINATION MIT ERHÖHTEM RISIKO EINER INTERAKTIONS-UAW (6)
KRITISCHE KOMBINATION BEI RISIKOPATIENTEN (3)
INTERAKTION ZU ERWARTEN, JEDOCH BISLANG KEINE EVIDENZBASIERTEN DATEN ZUR KLINISCHEN RELEVANZ (5)
KOMBINATION OHNE BISHER BEKANNTES INTERAKTIONSRISIKO (6)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.