PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Glasdegib

Glasdegib wird in Kombination mit Cytarabin zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämie angewendet und gehört zur Wirkstoffgruppe der Hedgehog-Signalweg-Inhibitoren. In der Zulassungsstudie führte das Arzneimittel zu einer 49 prozentigen Reduktion des Sterberisikos verglichen zur Monotherapie mit Cytarabin. Glasdegib ist ein Inhibitor des Hedgehog-Signalwegs, indem der Wirkstoff an den Smoothend-Rezeptor (Smo) bindet, der den Hedgehog-Signalweg auslöst. Sehr häufige UAW sind Anämie (45,2%), Blutungen (45,2%), febrile Neutropenie (35,7%), Übelkeit (35,7%), verminderter Appetit (33,3%), Fatigue (30,9%), Muskelspasmen (30,9%), Thrombozytopenie (30,9%), Pyrexie (29,7%), Diarrhoe (28,5%), Pneumonie (28,5%), Dysgeusie (26,1%), peripheres Ödem (26,1%), Obstipation (25,0%), Abdominalschmerz (25,0%), Ausschlag (25,0%), Dyspnoe (25,0%), Erbrechen (21,4%) und Gewichtsabnahme (20,2%).

Aktivität nicht klassifiziert

Literaturangaben

(330) Interaktionen wurden gefunden, davon:

Kombination mit erhöhtem Risiko einer Interaktions-UAW (329)
Interaktion zu erwarten, jedoch bislang keine evidenzbasierten Daten zur klinischen Relevanz (1)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.