PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Tasimelteon

Tasimelteon wird eingesetzt zur Behandlung des Nicht-24-Stunden-Schlaf-Wach-Syndroms bei völlig blinden Erwachsenen. Es ist ein selektiver Agonist der Melatonin-Rezeptoren MT1 und MT2, die im suprachiasmatischen Kern (SCK) des Hypothalamus exprimiert werden. Durch die Aktivierung dieser Rezeptoren reguliert Tasimelteon den zirkadianen Rhythmus des Körpers, insbesondere den Schlaf-Wach-Zyklus. Dies geschieht durch Hemmung der Freisetzung von Orexin, einem Neurotransmitter, der für die Aufrechterhaltung der Wachheit verantwortlich ist, sowie durch die Aktivierung von GABAergen Neuronen, die zur Schlafinduktion beitragen. Zu den häufigsten UAW gehören Schlafstörungen und Albträume sowie Kopfschmerzen und erhöhte Leberenzymkonzentrationen.

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität nicht klassifiziert

Handelsnamen

(248) Interaktionen wurden gefunden, davon:

INTERAKTION ZU ERWARTEN, JEDOCH BISLANG KEINE EVIDENZBASIERTEN DATEN ZUR KLINISCHEN RELEVANZ (247)
KOMBINATION OHNE BISHER BEKANNTES INTERAKTIONSRISIKO (1)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.