PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Telavancin

Telavancin ist zur Behandlung von Erwachsenen mit im Krankenhaus erworbener Lungenentzündung zugelassen, die von Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA) verursacht wird. Es ist arrhythmogen, nephrotoxisch, vermutlich teratogen und ototoxisch. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem Pilzinfektionen, Schlaflosigkeit, Geschmacksstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Verdauungsstörungen, Hautausschlag und akutes Nierenversagen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code J01XA03

Literaturangaben

  • Smith WJ. Drugs Today (Barc). Mar 2009; 45(3): 159-73 (Pubmed) 

(330) Interaktionen wurden gefunden, davon:

Kombination mit erhöhtem Risiko einer Interaktions-UAW (329)
Interaktion zu erwarten, jedoch bislang keine evidenzbasierten Daten zur klinischen Relevanz (1)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.