PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Enoxaparin natrium

Das Enoxaparin ist ein niedermolekulares Heparin, das die Gerinnungshemmung katalysiert. Der Wirkstoff wird vor allem zur Thrombose- und Embolieprophylaxe verwendet. Folgende unerwünschte Wirkungen treten bei der Anwendung von Enoxaparin häufig (≥ 1/100 bis < 1/10) bis sehr häufig (≥ 1/10) auf Blutungen, insbesondere der Haut und Schleimhaut, Blutungsanämie, Thrombozytopenie, Thrombozytose, Allergische Reaktionen wie Urtikaria, Pruritus, Erythem, Kopfschmerzen, Erhöhte Leberenzyme, insbesondere Transaminasenanstieg, Hämatom, Schmerzen und andere Reaktionen an der Injektionsstelle, Kumulation bei Niereninsuffizienz, insbesondere bei kleinen Molekülen (siehe Gelbe Liste)

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code B01AB05
DrugBank DB01225
CAS 679809-58-6
PubChem 772

Handelsnamen

Literaturangaben

(20) Interaktionen wurden gefunden, davon:

CAVE, Kombination mit Risiko einer schwerwiegenden Interaktions-UAW (2)
Kombination mit erhöhtem Risiko einer Interaktions-UAW (2)
Interaktion zu erwarten, jedoch bislang keine evidenzbasierten Daten zur klinischen Relevanz (9)
Kombination ohne bisher bekanntes Interaktionsrisiko (7)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.