PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Dihydrocodein

Dihydrocodein ist ein Opioid zugelassen zur Behandlung von Schmerzen und Reizhusten. Über CYP2D6 entsteht Dihydromorphin, das eine ähnliche Wirksamkeit wie Morphin hat. Muttersubstanz und Metabolit sind beide analgetisch aktiv. Bei Hemmung von CYP2D6 oder bei PM von CYP2D6 ändert sich die analgetische Wirkung nicht (Schmidt et al. 2003). Dihydrocodein ist daher im Gegensatz zu den Analgetika Tilidin oder Tramadol kein Prodrug. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Hautausschlag und Juckreiz. Wie andere Opioide kann auch Dihydrocodein als Rauschmittel missbraucht werden und abhängig machen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Codes N02AA08, R05DA14
DrugBank DB01551
CAS 125-28-0
PubChem 5284543

Handelsnamen

Literaturangaben

  • Feng XQ. J Pain Res. May 2017; 10: 1225-1239 (Pubmed, Volltext, DOI) 
  • Schmidt H. Int J Clin Pharmacol Ther. Mar 2003; 41(3): 95-106 (Pubmed) 

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.