PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Clozapin

Clozapin ist ein atypisches Antipsychotikum zur Behandlung einer therapieresistenten Schizophrenie und zur Behandlung von Psychosen im Verlauf eines Morbus Parkinson. Wegen des Risikos der Auslösung einer schweren Neutropenie (Agranulozytose) darf Clozapin nur unter strikter medizinischer Überwachung angewendet werden.
Clozapin weist das Risiko der Entwicklung einer Granulozytopenie/Agranulozytose unter Behandlung auf. Dies ist v.a. zu Beginn der Behandlung erhöht. Voraussetzung einer Behandlung mit Clozapin ist ist das Vorliegen einer normalen Leukozytenzahl (Leukozytenzahl ≥ 3.500/mm (3,5 x 10 /l) und Zahl der
neutrophilen Granulozyten ≥ 2.000/mm (2,0 x 10 /l)). Nach Beginn der Therapie müssen die Kontrollen der Leukozyten und neutrophilen Granulozyten im Rahmen eines Differentialblutbilds regelmäßig durchgeführt werden, wöchentlich während der ersten 18 Wochen und danach mindestens alle 4 Wochen und bei jeglichem klinischen Verdacht auf eine Störung des Blutbilds.
Die Kombination mit anderen hämatotoxischen Substanzen kann das Risiko einer Blutbildstörung erhöhen. Bzgl. der Risiko-Einschätzung liegen in den Fachinformationen der Clozapin-Präparate unterschiedliche Angaben vor: die Kontraindikation reicht von "Kombination mit Substanzen, die mit einem erheblichen Risiko für eine Agranulozytose einhergehen" (z. B. FI Leponex 08/2019) bis zu "Substanzen, die möglicherweise eine
Agranulozytose hervorrufen können" (z. B. FI Clozapin AbZ 11/2020). Da bei Verordnung ein Austausch des Präparates in der Apotheke erfolgen darf (wenn nicht "aut idem" verordnet wird) und die Einschätzung des Risikos variiert, ist beim Vorgehen von der kritischeren Variante auszugehen und bei Kombinationstherapien eine engmaschigere Überwachung nach entsprechender Risikoaufklärung vorzunehmen.
Bei Infektionen ist mit einem deutlichen Anstieg der Wirkspiegel von Clozapin zu rechnen und vermehrten UAW.

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N05AH02
DrugBank DB00363
CAS 5786-21-0
PubChem 2818
Metaboliten N-Desmethylclozapin

Handelsnamen

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.