PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Amoxapin

Amoxapin ist ein trizyklisches Antidepressivum. Es hemmt v. a. die Wiederaufnahme von Noradrenalin und ist ein schwacher Serotonin-Wiederaufnahmehemmer und blockiert 5-HT2-Rezeptoren. Einer seiner Hauptmetaboliten, 7-Hydroxyamoxapin, wirkt als Antagonist am D2-Rezeptor. Es hat anticholinerge und antihistaminische Wirkung am H1-Rezeptor. Häufige UAW sind Angst, Nervosität, Verwirrtheitszustände, Übelkeit, Appetitzunahme, Kopfschmerzen, Schwächezustand, Schlaflosigkeit, Alpträume, Tremor, Ataxie, Palpitationen, Ödeme, Exantheme, Erhöhung des Prolaktinspiegels, verstärktes Schwitzen. Es ist als relativ toxisch eingestuft (kardial, hepatisch). In den USA ist es als Antidepresivum zugelassen, in Europa nur in Frankreich.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N06AA17

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.