PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Ticagrelor

Ticagrelor, gleichzeitig eingenommen mit Acetylsalicylsäure (ASS), ist laut Fachinformation indiziert zur Prävention atherothrombotischer Ereignisse bei erwachsenen Patienten mit akutem Koronarsyndrom oder einem Myokardinfarkt in der Vorgeschichte und einem hohen Risiko für die Entwicklung eines atherothrombotischen Ereignisses.
Ticagrelor ist ein oraler, direkt wirkender, selektiv und reversibel bindender P2Y12-Rezeptorantagonist, der die ADP-vermittelte P2Y12-abhängige Thrombozytenaktivierung und -aggregation unterbindet via Hemmung der ADP-induzierten Signalübertragung bei Bindung an den P2Y12-Rezeptor. Ticagrelor erhöht auch die lokalen endogenen Adenosin-Spiegel durch Hemmung des equilibrativen Nukleosid-Transporters-1 (ENT-1). Die in Studien häufigsten gemeldeten Nebenwirkungen waren Blutungen, Atemnot und Hyperurikämie. Aufgrund der erhöhten Blutungsneigung kann es zu schwerwiegenden, lebensbedrohlichen Blutungen (z.B. intrakranielle Blutungen) kommen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit

Handelsnamen

Literaturangaben

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.