PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Chlordiazepoxid

Chlordiazepoxid war das erste Benzodiazepin, das von Sternbach (1908-2005) entwickelt worden ist und von der Firma Roche unter dem Namen Librium 1960 als nicht sedierende neuroleptisch wirkende Substanz auf dem Markt eingeführt worden ist (English et al. 1960). Es ist aktuell zugelassen zur symptomatischen Kurzzeitbehandlung von Angstzuständen bei Erwachsenen, wenn die Angst für den Patienten schwerwiegend, beeinträchtigend oder außergewöhnlich stark belastend ist. Häufige UAW sind Amnesie, Sedierung, Schwindelgefühle, Somnolenz, Ataxie, Gleichgewichtsstörungen, Verwirrtheitszustände, verlängerte Reaktionszeit,
Kopfschmerz (Gelbe Liste). Bei andauernder Anwendung besteht das Risiko einer Toleranzbildung und die Entwicklung einer Abhängigkeit (Slater 1966).

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N05BA02
DrugBank DB00475
CAS 58-25-3
PubChem 2712

Handelsnamen

Literaturangaben

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.