PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Cefaclor

Cefclor ist zugelassen zur Behandlung von akuten und chronischen Infektionen unterschiedlichen Schweregrades, die durch Cefaclor-empfindliche Krankheitserreger verursacht werden und einer oralen Therapie zugänglich sind. Dazu zählen Infektionen der oberen und unteren Atemwege, des Hals-Nasen-Ohrenbereichs, wie z. B. Otitis media, Sinusitis, Tonsillitis und Pharyngitis, der Niere und der ableitenden Harnwege, der Haut und der Weichteilgewebe. Cefaclor wirkt bakterizid durch Blockade der Penicillin-bindenden Proteine (PBPs), wie z. B. der Transpeptidasen, wodurch die bakterielle Zellwandsynthese (in der Wachstumsphase) gehemmt wird. Häufige UAW sind allergische Hautreaktionen.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code J01DC04

Handelsnamen

(26) Interaktionen wurden gefunden, davon:

KOMBINATION MIT ERHÖHTEM RISIKO EINER INTERAKTIONS-UAW (18)
KRITISCHE KOMBINATION BEI RISIKOPATIENTEN (1)
INTERAKTION ZU ERWARTEN, JEDOCH BISLANG KEINE EVIDENZBASIERTEN DATEN ZUR KLINISCHEN RELEVANZ (2)
KOMBINATION OHNE BISHER BEKANNTES INTERAKTIONSRISIKO (4)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.