PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Bromazepam

Bromazepam zählt zu den Benzodiazepinen mit lang anhaltender Wirkung und wird zur Therapie von akuten und chronischen Spannungs-, Erregungs- und Angstzuständen angewendet. Als Schlafmittel sollte es nur eingesetzt werden, wenn gleichzeitig eine Tranquilisation am Tage erforderlich ist. Bromazepam wirkt über die Benzodiazepin-Bindungsstelle des GABA-A-Rezeptors und verstärkt den inhibitorischen Tonus GABAerger Neurone. Hauptmetabolite sind 3-Hydroxybromazepam und 2-Amino-5-brom-benzoylpyridin. Häufige UAW sind Niedergeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Mattigkeit, Benommenheit, Verlängerte Reaktionszeiten, Kopfschmerzen, v. a. zu Behandlungsbeginn und bei höherer Dosierung (https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Bromazepam_384). Wie alle Benzodiazepine besitzt Bromazepam ein primäres Abhängigkeitspotential. Die Gefahr einer Abhängigkeitsentwicklung besteht bereits bei täglicher Einnahme über wenige Wochen und auch im therapeutischen Dosisbereich.

Wirkstoffgruppe Psychopharmakon
Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
ATC-Code N05BA08
DrugBank DB01558
CAS 1812-30-2
PubChem 2441

Handelsnamen

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.