PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Retigabin

Retigabin ist ein Antiepileptikum zugelassen zur Zusatzbehandlung von fokalen epileptischen Krampfanfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung. Die Effekte beruhen unter anderem auf der Öffnung von Kaliumkanälen in Nervenzellen. Im Gegensatz zu anderen Antiepileptika hat Retigabin ein geringes pharmakokinetisches Interaktionspotential, weil es nicht mit CYP450-Enzymen interagiert. Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen gehören Schwindel, Müdigkeit und Erschöpfung. Die Zulassung wurde 2013 eingeschränkt wegen Pigmentveränderungen im Auge, einschließlich der Retina, und der Haut, Lippen und/oder der Nägel.

Aktivität aktiver Wirkstoff/Metabolit
Synonyme Ezogabin
ATC-Code N03AX21
DrugBank DB04953
CAS 150812-12-7
PubChem 121892

Handelsnamen

Literaturangaben

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.