PSIAC
Sad Pill Bild Bildrechte: © spinetta / Fotolia

Oops!

Sie verwenden eine veraltete Version Ihres Internetbrowsers und können nicht auf die Inhalte der Seite zugreifen.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion.

PSIAC

Parecoxib

Parecoxib wird zur kurzzeitigen Behandlung postoperativer Schmerzen eingesetzt. Primär findet es Anwendung nach zahnchirurgischen, kardiologischen, orthopädischen und gynäkologischen Eingriffen. Es wird nach Injektion rasch in der Leber zum aktiven Valdecoxib umgebaut, welches spezifisch das Enzym Cyclooxygenase-2 (COX-2) hemmt und damit die Bildung von Prostaglandinen. Sein Nutzen ist umstritten. In der Schweiz wurde Parecoxib aufgrund von Sicherheitsbedenken vom Markt genommen, und in den USA erhielt der Wirkstoff wegen möglicher kardiovaskulärer und thrombembolischer Komplikationen gar keine Zulassung.

Aktivität Prodrug
ATC-Code M01AH04
DrugBank DB08439
CAS 198470-84-7
PubChem 119828

Handelsnamen

Literaturangaben

(2) Interaktionen wurden gefunden, davon:

Interaktion zu erwarten, jedoch bislang keine evidenzbasierten Daten zur klinischen Relevanz (1)
Unkritische Kombination (1)

Pharmakologie

Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.
Bitte melden Sie sich an, um diese Inhalte sehen zu können.